7. Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation e. V. und der
Deutschen Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neurorehabilitation e. V.

Neurorehabilitation 2018: Theorien, Techniken, Trends
06.-08.12.2018 • Erlangen

Kongressdetails

Downloads

Online Programm

Print-File

Industriesymposien und -Workshops

Freitag, 07.12.2018
12:15-13:15 Uhr
Therapeuten und Ärzte als Team in der Spastiktherapie - THÄT
Martin Hecht (Kaufbeuren), Christiane Knorr (Burgau)
Vorsitz: Martin Hecht (Kaufbeuren)
  • Multiprofessionelle Therapie der Spastizität unter Einbeziehung von Botulinumtoxin A.
  • Interaktiver, Interdisziplinärer Workshop mit Fallbeispielen für Physiotherapeuten/Ergotherapeuten und Ärzte

 

Freitag, 07.12.2018
12:15-13:15 Uhr
Management der Spastizität nach Schlaganfall mit intrathekaler Baclofen Therapie

 

Freitag, 07.12.2018
12:15-13:15 Uhr
Gangreha 2.0 – Evidenzbasierte Therapie neurologischer Gangstörungen
Moderation: Alexander Böck, Dr. Cornelia Schlick (Fa. h/p/cosmos sports & medical gmbh)

Begrüßung und Einführung
Alexander Böck, Dr. Cornelia Schlick (Fa. h/p/cosmos sports & medical gmbh)

Laufband-basierte Ganganalyse und Therapie bei neurologischen Erkrankungen
Dr. Cornelia Schlick (Fa. h/p/cosmos sports & medical gmbh, Fa. zebris medical GmbH), Sabine Lamprecht (Kirchheim/Teck)

Gerätegestütztes Zirkeltraining in der neurologischen Rehabilitation
Jakob Tiebel (Fa. medica Medizintechnik GmbH)

Diskussion

Das Symposium informiert auf Grundlage der aktuellen Evidenz, welche Anforderungen an die neurologische Gangrehabilitation gelten und wie diese durch technologische Unterstützung in wirksame Therapielösungen umgesetzt werden können. Dabei werden Therapieoptionen für Patienten mit erworbener Hirnschädigung in verschiedenen Reha-Phasen sowie für Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen thematisiert. Das Symposium richtet sich an alle Interessierten, die ihre eigenen Erfahrungen mit dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Technologie abgleichen möchten.

Für den kleinen Hunger in der Mittagszeit ist gesorgt (Lunchsymposium).

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und einen spannenden Austausch!

 

Samstag, 08.12.2018
12:15-13:15 Uhr
Einsatz von instrumentiertem Laufbandtraining in der Therapie neurologischer Patienten
Peter Meisterjahn, Alexander Habbe (Herdecke)
Im Rahmen der neurologischen Rehabilitation haben sich robotikunterstützte Therapiesysteme zunehmend etabliert. Hier profitieren vor allem noch nicht gehfähige Patienten vom Training mit Systemen wie z.B. dem Lokomat. Wie aber kann man Patienten, die entweder wiederbeginnende Gehfähigkeit erlangen oder bereits besser gehfähig sind auf Alltagssituationen vorbereiten? Die C-Mill ist ein instrumentiertes Laufband zur Evaluierung des Gangmusters und des Gleichgewichts sowie für die Therapie von Gang- und Gleichgewichtsbeeinträchtigungen. Erweiterte und virtuelle Realität ergänzen die Laufbandbewegung im Training und simulieren für den Patienten alltagsnahe Situationen wie über Gegenstände steigen, die Geschwindigkeit anpassen oder einen Pfad entlanggehen. Der Vortrag bietet eine spannende Darstellung der Möglichkeiten dieser neuen Therapieform, die durch Patienten- und Fallbeispiele veranschaulicht werden.

 

Samstag, 8.12.2018
12:15-13:15 Uhr
Music assisted gait training: Focus on patients with Parkinson‘s Disease
Dr. Rocco Salvatore Calabrò (MD, PhD Neurobehavioral and Robotic Neurorehabilitation Laboratory Coordinator, Centro Neurolesi "Bonino-Pulejo" (IRCCS), Messina, Italy)